Weltweiter Rewilding Tag unterstreicht Vorteile für das Klima

März 20, 2022

Der weltweite Rewilding Tag soll Rewilding bekannter machen und Menschen und Institutionen auf der ganzen Welt inspirieren, sich für die Wiederherstellung der Natur zu engagieren. Rewilding Oder Delta beteiligt sich an der diesjährigen Veranstaltung und unterstreicht das Potential von Rewilding für den natürlichen Klimaschutz.

Wild konik horses in Odry delta reserve, Stepnica, Poland
Konik Pferde im Oder Delta © Solvin Zankl / Rewilding Europe
Solvin Zankl / Rewilding Europe

 

Ein weltweites Ereignis mit lokalen Ergebnissen

Letztes Jahr am 20. März wurde der weltweite Rewilding Tag von der Global Rewilding Alliance (GRA) ins Leben gerufen. Er soll das Bewusstsein für Rewilding und für die Notwendigkeit der Wiederherstellung der Natur schärfen und zahlreiche Menschen und Organisationen inspirieren, Rewilding praktisch zu unterstützen und sich aktiv daran zu beteiligen.

Auch dieses Jahr haben sich am 20. März Rewilding-Initiativen aus sechs Kontinenten zusammengeschlossen, um am zweiten weltweiten Rewilding Tag zur Wiederherstellung von Ökosystemen und Wildtierpopulationen aufzurufen, und damit dem Klimawandel entgegenzuwirken.

Rewilding Oder Delta fordert dabei dazu auf, Rewilding und der Wiederherstellung der Ökosysteme samt ihrer Wildtierpopulationen höchste Priorität einzuräumen. Mit unserer Arbeit zur Wiederherstellung von Mooren und Feuchtgebieten im Oder Delta und der Unterstützung der Rückkehr von Wildtieren wie Elch, Wisent und Luchs wollen wir besonders heute darauf hinweisen, dass unsere Aktivitäten nicht nur einen wichtigen Einfluss auf den Schutz der biologischen Vielfalt, sondern auch auf die Eindämmung des Klimawandels haben.

Die für den 23. März auf EU-Ebene geplante Vorstellung eines neuen Gesetzes zur Wiederherstellung geschädigter Ökosysteme wurde erst kürzlich verschoben: Die Bundesregierung muss sich hier für eine schnelle Verabschiedung dieses wichtigen Meilensteins einsetzen und dann schnellstmöglich auf nationaler Ebene umsetzen.

 

Rewilding: 1,5° weiterhin aufrechterhalten

Im historischen Pariser Abkommen von 2015 verpflichteten sich fast alle Staaten der Welt, den globalen Temperaturanstieg auf 1,5 °C zu begrenzen, um das Risiko extremer klimabedingter Auswirkungen zu minimieren. Um dieses Ziel bis 2050 zu erreichen, konzentrieren sich derzeit alle Maßnahmen zur Reduzierung der Kohlendioxidemissionen auf erneuerbare Energien und den Ausbau der elektrischen Infrastruktur.

Doch selbst wenn diese Bemühungen alle erfolgreich sind, werden sie zur Erlangung des 1,5°C-Ziels nicht ausreichen. Der Grund dafür ist, dass sich bereits zu viel Kohlendioxid in der Atmosphäre befindet, das entfernt und in Land-, Süßwasser- und Meeresgebieten gespeichert werden muss.

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen nun, dass die Wiederherstellung von Wildtierpopulationen auf ein annähernd historisches Niveau diesen Prozess enorm beschleunigen und die globale Erwärmung damit unter der kritischen Schwelle von 1,5 °C halten kann. Diese Wissenschaft nennt sich: “Belebung des Kohlenstoffkreislaufs“.

“Die Belebung des Kohlenstoffkreislaufs stärkt die Fähigkeit der Ökosysteme, Kohlenstoff aufzunehmen und zu speichern, und bietet uns damit die einmalige Chance, die Klimakrise zu bekämpfen und das 1,5° Ziel zu erreichen”, sagt Vance Martin, Präsident der WILD Foundation (dem Gründungspartner der GRA). “Um das gesamte Spektrum der Vorteile, die eine solche Belebung bietet, nutzen zu können, müssen wir die Wiederherstellung von Ökosystemen und Rewilding dringend auf ein höheres Niveau bringen.“

Wiedervernässtes Moorgebiet entlang des Flusses Peene 
Florian Möllers / Rewilding Europe

 

#WhyWeRewild

Zur Feier des weltweiten Rewilding Tages hat jedes lokale Rewilding Team von Rewilding Europe ein Video aus seinem Rewilding-Gebiet mit dem Titel #WhyWeRewild veröffentlicht. Die Teams stellen ihre Maßnahmen vor Ort vor, wie z.B. die Wiederherstellung von Feuchtgebieten und die Wiederansiedlung von Wildtieren, die zu gesünderen Landschaften und Ökosystemen beitragen, welche  Kohlenstoff besser absorbieren und speichern können und damit den Klimawandel konsequent mildern helfen. Das erste Video des Oder Delta-Teams leitet die Serie ein, gefolgt vom zweiten Video des Teams in den zentralen Apenninen. Bitte schauen Sie sich diese Videos und auch die gesamte Serie an!

 

Wie können Sie Rewilding unterstützen?

Es gab noch nie einen besseren Zeitpunkt, um sich für Rewilding zu engagieren. Jede(r) – vom einzelnen Bürger bis hin zu großen Unternehmen – kann dabei eine Rolle spielen und Teil der wachsenden Rewilding-Bewegung werden. Unsere Generation hat die einzigartige Gelegenheit, die Natur Europas qualitativ und quantitativ aufzuwerten, anstatt sie weiter zu verschlechtern.

Engagieren auch Sie sich

  • Verbreiten auch Sie die Nachricht: #WhyWeRewild!
    Helfen Sie uns, Menschen in Ihrer Umgebung zu erreichen, ein Gespräch zu beginnen und zu begeistern.
  • Zeigen Sie #WhyWeRewild in den Sozialen Medien. Sie können die für den Rewilding Day erstellten Karten teilen.
  • Machen Sie sich mit unseren Rewilding Prinzipien vertraut, und leiten Sie diese weiter.
  • Sind Sie ein Unternehmen, eine Naturschutzorganisation, die sich für die Prinzipien von Rewilding Europe einsetzt? Dann werden Sie Mitglied in dem europäischen Rewilding-Netzwerk.
  • Entdecken Sie eines der Rewilding-Gebiete und unterstützen Sie die Unternehmen vor Ort. Die European Safari Company bietet eine Reihe einzigartiger Erlebnisse rund um das Thema Rewilding in ganz Europa an.
  • Macht mit bei den European Young Rewilders.
  • Wenn Sie spenden oder Rewilding für eine Spendenaktionen Ihrer Organisation auswählen möchten, wenden Sie sich bitte an info@rewilding-oder-delta.com.
  • Weitere Informationen erhalten Sie durch den Newsletter von Rewilding Europe.
  • Folgen Sie und online auf Facebook, Twitter, Instagram, LinkedIn und YouTube um weiter über #rewilding zu kommunizieren.

 

Wir wünschen allen einen wunderbaren Rewilding Tag!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.